Aktuelle Blurayplayer im Test

Der alte Röhrenfernseher ist heute nur noch selten zu finden, da moderne Flachbildfernseher den Markt erobert haben. Aktuelle Flachbildgeräte können heute auch hochauflösendes Videomaterial wiedergeben und liefern somit beeindruckende Bilder. Besonders bei größeren Fernsehern merkt man den Unterschied zwischen HD und “normalem” Videosignal deutlich.

Dieses hat nun dazu geführt, dass die klassische DVD langsam aber sicher von der Blu-ray Disc abgelöst wird. Diese weist eine deutlich höhere Speicherkapazität vor, so dass hier längere Filme und Videos untergebracht werden können. Vorausgesetzt für die Blu-ray Wiedergabe wird jedoch ein kompatibler Player. Diese sind heute relativ erschwinglich geworden, sind jedoch trotzdem in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich.

Absolut Pflicht ist bei einem Blurayplayer ist natürlich ein HDMI Anschluss, der das hochauflösende Bild an Fernseher oder an einen modernen Beamer weiterleitet. Da eventuell auch weitere Geräte mit dem Player verbunden werden müssen, sollten mehrere Schnittstellen an Bord sein.

Die kleinen Boxen werden jedoch nicht ausschließlich nur für Blu-ray Discs benötigt. DVD- und CDs sind immer noch relativ aktuell und müssen trotz HD-Trend zuverlässig erkannt werden. So sollten DVD- und DVD+ sowie SVCDs und DivX unterstützt werden. Praktisch sind zudem Player mit USB Schnittstelle, über die MP3- und Videodateien flexibel eingespeist werden können.

Heute bieten mehrere Hersteller Blurayplayer in allen Preis- und Qualitätsklassen an. Am besten informiert man sich bei einem Blu Ray Player Test. Die am häufigsten gekauften Marken sind Samsung, LG, Sony, Panasonic und Philips. Diese Markenprodukte zählen zwar nicht immer zu den günstigsten Angeboten, liefern jedoch solide Technik und ein verständliches Bedienkonzept.

Oft als Testsieger gekennzeichnet ist der Samsung BD-C6900. Hierbei handelt es sich um den ersten Player mit 3D Funktion der Marke. Um den 3D Effekt aber auch wirklich erkenne zu können, wird ein kompatibler Fernseher und eine spezielle Brille vorausgesetzt. Zudem kann der High End Player über LAN oder WiFi online gehen und interessante Zusatzinformationen liefern. Diese Features sind im Segment schon fast Standard und bei immer mehr Playern vorhanden.

 

Bild © cspcreative-Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.