Barbour: Tradition trifft auf Zeitgeist

Kaum eine Marke verkörpert den britischen Country Chic besser als das Traditionslabel Barbour. 1894 von John Barbour in der englischen Hafenstadt South Shields gegründet, gehörten zu den Kunden des Unternehmens in den ersten Jahren vor allem Hafenarbeiter und Seeleute. Denn das Herzstück der Brabour-Kollektion war damals wie heute die wasserabweisende und winddichte Jacke aus gewachster Baumwolle.

Obwohl Barbour längst auch Sakkos, Pullover, Hemden, Schuhe und Kopfbedeckungen im Angebot hat, sind es noch immer die Wachsjacken, die dem Label Kult-Status verleihen. Und natürlich die nicht minder legendäre Motorradbekleidung, die es seit den 30er Jahren vertreibt.

Eine dieser Motorradjacken – die „Barbour International“ feiert in diesem Jahr ihren 75. Geburtstag. Zu diesem Anlass bringt das Label eine ganz spezielle Jubiläums-Kollektion für Herren heraus: die „Barbour Steve McQueen Collection“. Der amerikanische Schauspieler und Amateur-Rennfahrer trug sein Modell in den 60er Jahren zu Motorradrennen und in der Freizeit – und sah dabei so lässig aus wie kein anderer. Grund genug, eine ganze Kollektion nach dem charmanten Haudegen zu benennen. Inspiriert vom Lifestyle und Kleidungsstil McQueens, gehören auch Jacken, Hemden, T-Shirts und Strickwaren zum viel beachteten Programm.

Aber auch außerhalb der Jubiläums-Linie geht es bei Barbour im Herbst/Winter 2011 nostalgisch zu – allerdings in Verbindung mit einem modernen Look. Die Heritage- und Lifestyle-Kollektionen greifen unsterbliche Klassiker aus dem umfangreichen Archiv des Labels auf und führen somit auf raffinierte Weise durch die langjährige Barbour-Geschichte. In Zusammenarbeit mit dem japanischen Designer Tokihito Yoshida und inspiriert von Barbours Historie im Militär-, Angel-, Jagd- und Motorsport-Bereich, stehen die Modelle für raffinierte Details, hohe Funktionalität und optimalen Tragekomfort.

 

Bild © Katie-Little-Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.