Beauty Trends – frisch in den Sommer

Nicht nur die Natur, auch die Schönheitsindustrie setzt im Frühjahr ganz auf Erneuerung. Weg mit den dunklen Farben des Winters, den schweren Stoffen, den festlichen Hochsteckfrisuren – her mit einer neuen Leichtigkeit! Alles ist freundlicher, bequemer, lässiger, die Tage werden länger, das Leben verlagert sich wieder mehr nach draußen, und auch der Körper wirft seinen Ballast ab.

Trend 1: Nutricosmetics
Schön, wenn man ihn dabei unterstützen kann, sei es mit einer wenige Tage dauernden Fastenkur, einem sanften Sportprogramm oder einer intensiven Beauty-Kur von innen: Immer mehr Produkten werden verschiedene Vitamine und Mineralstoffe zugesetzt, vom Beauty-Drink mit sekundären Pflanzenstoffen und Coenzym Q10 für eine frischere Ausstrahlung, Kollagen für die Stabilität der Haut und Gelenke bis hin zur “Anti-Falten-Marmelade”.

Trend 2: Beauty-Rituale zu Hause und im Spa
Alles, was uns im Winter so gut getan hat – das Ölbad mit orientalischen Duftnoten, die Wärmecreme für die Füße etc. – ist nun nicht mehr nötig. Der Körper freut sich über den Frische-Kick aus der Dusche, der jetzt ruhig minzig-herb duften kann, über ein Peeling mit Meerwassersalz, oder, als Luxus-Variante, eine Beauty-Behandlung im nahegelegenen Spa. So werden Schlacken abgebaut, man fühlt sich frisch und energetisiert. Die nächsten Wochen können kommen!

Trend 3: Natürliches Haar
Eine tiefrot gefärbte Mähne mit glamourösen Locken, kunstvoll aufgezwirbelt, ist sicherlich toll – macht aber auch viel Arbeit. Wenn man seine Energie aber lieber für den Besuch eines netten Straßencafés aufwenden möchte, um die ersten Sonnenstrahlen zu genießen, dann tut es auch die lässige Variante. Von glatt bis leicht gewellt, mit Mittelscheitel und offen – ganz casual kommen Frisuren jetzt daher. Hauptsache unkompliziert und frühlingsleicht! Und, geben Sie zu: die tiefrote Mähne wäre hier fehl am Platze.

Trend 4: Sanfte Farben im Gesicht
Ähnliches gilt für das Make-up: Dramatische Smokey-Eyes und ochsenblutrote Lippen mögen noch zu Silvester einiges an Eindruck gemacht haben, bei allen Frühlings-Aktivitäten stören sie nur. Hauptsache sanft, ist die Farbparole, Braun das neue Schwarz. Auch für die Lippen gilt: Weniger ist mehr! Der Beauty-Trend geht zu Koralle und Pastell, gern auch in glossiger Form. Es bedarf keiner präzisen Lippenkontur mehr, das Make-up kann, genau wie die Frisuren, ruhig etwas nachlässig aussehen – nicht zu verwechseln mit unordentlich allerdings. Eine leichte Bräune, wie von der Frühlingssonne geküsst, schmeichelt dem Teint und ist ganz unkompliziert aus der Tube zu haben.

Trend 5: Frische Mode
Unkompliziert ist auch die Frühlingsmode, doch hier endlich dürfen Sie Ihrer Farbfantasie freien Lauf lassen. Vorbei die Zeiten der Wintertristesse, alles, was schwarz, grau, braun oder schlammfarben ist, können Sie getrost in den Schrank verbannen. Nur Mut zu kräftigen Farben! Richtig edel wird es, wenn Sie lediglich einen Farbklecks zu ansonsten uni-farbener Kleidung kombinieren.

Derart rundum gepflegt sind Sie fit für die kommende Zeit!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.