C&A Sommermode Trends & Highlights

Das Modehaus C&A ist bekannt dafür, dass es mit seinen hauseigenen Kollektionen nah am Puls der Zeit ist. Für die C&A Sommermode 2012 hat sich das Unternehmen wieder frische Modedesignerinnen aus aller Welt ins Boot geholt. Herausgekommen ist eine bezaubernde Damen Sommermode im Hippie-Look mit Einflüssen aus den 20er, 50er und 70er Jahren. Retro ist chic, die neue Sommermode ist angenehm tragbar und immer preiswert. Ganze 6 neue Modelinien sind entstanden und ab sofort bei C&A erhältlich :)

Auf zum “Summer Festival”! So heißt die Bademode-Serie im 70er-Jahre-Stil der Designerin Ulrike Eichhorn. Hip sind die Retro-Schnitte und Balkonette-Korsagen der Bikinis und Monokinis, die im klassischen Zwei-Farbton daherkommen. Volants, seitliche Raffungen und ganz viel Blütendekor dürfen natürlich auch nicht fehlen. Noch mehr Damen Sommermode im Hippie-Look? Verspielte Fransen an den Höschen machen die Bademode sogar shoppingtauglich.

Mit der Serie “Festival Folk” ist der Designerin Silvia Ruszala eine echte Damen Sommermode im Hippie-Look gelungen: Bunt, fransig, baumwollig. Leuchtende Farben stehen im krassen Gegensatz zu erdigen Tönen. Tuniken und Schlaghosen im Ethno-Druck runden diese C&A Sommermode ab. Selbst für die Herren ist bei dieser Linie etwas dabei: Allover bedruckte Bermudashorts müssen einfach sein.

“Wild World”: Dem Oasen-Chic der Designerin Anna Rimoldi sieht man die orientalischen Einflüsse deutlich an. Tanktops im Lagen-Look, dazu bedruckte Haremshosen und ärmellose Wildlederjacken in den Farben Kreide, Sand und Senf lassen den heißen Sonnenwind spüren. Hinzu kommen kräftige Rot- und Aquatöne. Die fließend-lässigen Schnitte werden durch Strohaccessoires wie Hüte und gold-braune Sonnenbrillen ergänzt.

Und noch eine Outfit-Idee für den 70er-Jahre-Look, der zumindest auf Hawaii nie aus der Mode kommt: “Costa Rica” heißt die Kollektion der Designerin Carina Kuscherus. Karibik-Feeling und kräftige Blütenfarben machen Lust auf Sonne, Sommer und Meer. Etwas anders, aber ebenso aktuell wirkt die Modelinie “Indochine” der C&A-Designerin Tina Esposito. Hier stehen große Blumendrucke im Vordergrund, werden jedoch durch weiß-silbrige Hosen und Stiftröcke ergänzt. So wird aus dem Sommer-Feeling ein selbstbewusster Business-Look.

Zum Schluss senkt sich die Nacht weich auf die C&A Sommermode. “Secret Garten” nennt sich die neue Lingerie-Kollektion der Designerin Mareike Ferndandez. Hübsche Nachthemden und Pyjamas mit transparenter Spitze in Orange oder Pink sind ein Blickfang für die Abendstunden. Satin und leichte Baumwolle in kräftigen Farben machen diese Wäsche-Kollektion sexy und bequem.

Bild oben: © T.Tulic-Fotolia.com

Bild unten: © Amelia-Fox-Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.