Der Trend-Look aus der Antike: Römersandalen

Schmale Lederriemchen auf sonnengebräunter Haut – die Römersandale ist wieder im Kommen. Wer für den bevorstehenden Sommer noch auf der Suche nach modischem Schuhwerk ist, kommt an dieser luftigen Fußbekleidung nicht vorbei. Einst von den antiken Gladiatoren quasi als “Arbeitsschuh” getragen, überzeugt die leichte Sandale noch heute durch ihre ureigenen Qualitäten: Sie ist unglaublich bequem zu tragen, lässt sich nach Bedarf individuell verstellen und sorgt, besonders bei heißen Temperaturen, für eine optimale Belüftung der Füße. Darüber hinaus ist sie einfach nur schön!

Und darum sind die luftdurchlässigen Riemchen auch längst nicht mehr nur auf Strandspaziergang und Badeurlaub beschränkt. Fast alle Schuhdesigner tagen mit einfallsreichen Kollektionen dazu bei, dass der legere Römer-Schuh seinen Siegeszug in beinahe alle Bereiche des täglichen Lebens ausgedehnt hat. Stadtfein ist sie geworden, die schlichte Gladiatoren-Sandalette. Zu jedem Outfit lässt sich mittlerweile die passende Sandale finden.

Reduziert und minimalistisch aus edlem Leder oder knallig bunt und jugendlich frisch, es gibt sie klassisch-flach oder mit erhöhter Ferse. Besonders feminin und modisch wirken Modelle mit geflochtenem Keilabsatz. Manche Modelle reichen gar bis zum Knie herauf und erinnern optisch tatsächlich an das Schuhwerk der antiken Schwertkämpfer. Sie passen besonders gut zu superknappen Shorts und Minis.

Nieten, Kettchen, Perlen, viele unverzichtbare Schnallen und sonstiger Zierrat komplettieren die Optik der leichten „Treter“. Elegante Variationen in Gold-, Silber- und Bronzeoptik setzten die Füße der Trägerin in festliches Licht und passen hervorragend zu einer feierlichen Garderobe. Mit solch einem Hingucker an den Füßen macht „Frau“ auf jedem Stadtbummel, jeder Tanzfläche und jedem roten Teppich eine gute Figur.

Besonders stilsicher lässt sich der Gladiatorenschuh übrigens zu einem weiteren hochaktuellen Modetrend der Antike kombinieren: zur Tunika. Auch zum romantisch-flippigen Hippie-Look passt die filigrane Fußbekleidung ganz hervorragend. Ob zu Shorts, zur engen Röhrenjeans, zum Mini oder zum langen Kleid – sportlich oder elegant: Die Römersandale passt immer. Es kann nach Herzenslust kombiniert werden.

Übrigens darf die Römersandale durchaus von beiden Geschlechtern getragen werden. Modische Sommersandalen im Römerstil sind mittlerweile auch für Herren erlaubt und durchaus auch erwünscht.

An einen stilistischen Grundsatz, der übrigens schon für die alten Römer galt, sollte man sich beim Tragen der leichten Sandalen allerdings auch heute noch halten: Römersandalen sehen am schönsten aus, wenn sie an unbestrumpften, wohl gepflegten Füßen getragen werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.