Eat Pray Love: exklusives Leben als Individualist

Viele Menschen stecken in einer Lebenskrise fest. Anstatt daran festzuhalten, sollte man einfach versuchen, für sich selbst neue Wege zu gehen. So wie die Hauptdarstellerin Liz im Film “Eat pray love” kann so mancher glücklicher leben, wenn er die alt eingefahrenen Ansichten hinter sich lässt. Doch loslassen kann manchmal garnicht so einfach sein.

Schließlich leben viele schon seit Jahren in eingefahrenen Bahnen und irgendwann glaubt man es wäre zu spät für etwas Neues. Doch es ist nie, zu spät aufzuwachen. Nun muss man nicht unbedingt reich oder finanziell unabhängig sein, um diesen Aufbruch zu machen. Denn eine exklusive Reise zu bestimmten Orten wie nach Italien, Indien oder Bali, wie sie der Film “Eat Pray Love” zeigt, kann man häufig günstig buchen.

Der Film zeigt deutlich, dass die Reisen, welche die Hauptdarstellerin durchläuft, sie zu sich selbst führen und sie spirituell prägen. Die verschiedenen Kulturen und Religionen, die Liz im Film kennenlernt, bringen sie auf den Weg zu sich selbst. Und genau da liegt der Knackpunkt für ein exklusives Leben als Individualist.

Die exklusive Reise kann einen zu dem Ort führen, wo man seine Seele reinigen und heilen kann. Die Religion kann einem den Weg zum inneren Selbst zeigen. Aber das Leben verändern und als Individualist auftreten, dass muss jeder Mensch selber bewerkstelligen. Doch gelingt einem die Selbstfindung meist um einiges besser, wenn man vom Alltag entfernt ist und nicht ständig aufs Neue mit den Problemen konfrontiert wird. Daher ist es immer das Beste erst einmal eine Auszeit zu nehmen und sich auf einer komfortabelen und anregenden Reise zu erholen. Denn Erholung öffnet den Geist für neue Eindrücke, die man sonst im Alltagsstress leicht übersehen würde.

Andere Länder und Kulturen zu erleben, heisst neue Eindrücke gewinnen. Eine schöne Zeit zu verbringen, hilft dabei den nagenden Alltagsstress abzulegen, zur Ruhe zu kommen und sich selbst zu finden.

Bild: © D.aniel – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.