Frisuren für den Abiball

Der Abiball ist traditionell ein wichtiges Ereignis für junge Abiturienten und Abiturientinnen. Hier geht es nicht um die bloße Teilnahme. Es kommt auch – anders als bei bisherigen Veranstaltungen im Rahmen der Schule – um das Aussehen. Während es Männer hier eher einfach haben, stellt der Abiball für die Schülerinnen eine besondere Herausforderung dar. Schon Wochen vorher werden Kleider ausgesucht und nach den neuesten Trends für Make-up Ausschau gehalten. Und nichts zuletzt spielt auch die Frisur eine wichtige Rolle.

Wie sollte die richtige Frisur für den Abiball aussehen?

Orientiert man sich an aktuellen Frisurentrends, lassen sich zum einen kurze und zum anderen lange Haarstylings unterscheiden. Während es bei kurzen Haaren in erster Linie um den richtigen Schnitt geht, ist es bei langen Haaren eher die Frisur an sich, die für optischen Erfolg beim Abiball maßgeblich ist.

Natürlich spielt aber auch die Haarfarbe eine Rolle. Wer eine Veränderung seiner Haare vor dem Abiball plant, sollte diese möglichst einige Tage vor dem wichtigen Ereignis vornehmen lassen. So bleibt noch genug Zeit, um sich an das neue Aussehen zu gewöhnen.

Wer lange Haare hat, liegt mit einer kunstvollen Hochsteckfrisur genau richtig. Diese sollte am besten von einem Friseur gemacht werden, damit sie während der gesamten Zeit hält und es keine bösen Überraschungen gibt. Besondere Effekte werden durch Accessoires erzielt, die in die Frisur eingefügt werden. Die Wahl dieser Accessoires bleibt freigestellt und kann zu der Verzierung der Frisur mit Perlen oder Glitter führen.

Bei kurzen Haaren ist der Besuch beim Friseur ebenfalls unumgänglich, wenn es für diesen Anlass eine neue Frisur sein soll. Die Variationsmöglichkeiten hängen hier vor allem von der noch vorhandenen Haarlänge ab. Neben einem neuen Schritt kommen für Trägerinnen kurzer Haare zum Beispiel die “Wasserwellen” in Betracht. Hierbei handelt es sich um eine klassische und sehr elegante Frisur, die sehr gut zu einem Abiballkleid passt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.