Grüner Strom – Identifikation mit der Natur

Der Atomstrom steht schon seit Jahren heftig in der Kritik, durch die neusten Ereignisse in Japan hat sich die Stellung noch weiter verschlechtert. Aus diesem Grund denken immer mehr Haushalte über einen Umstieg auf den Ökostrom nach. Grüner Strom ist in der heutigen Zeit so beliebt wie nie zuvor und bietet eine sehr gute Alternative für die bisherigen Energien. In der Gesellschaft ist die Identifikation mit dem “gesunden” Strom so hoch wie noch nie. Der Markt passt sich natürlich dementsprechend an, die Anzahl der Anbieter und Tarife steigt nach und nach.

Auch die Überlegung der Bundesregierung, den Atomstrom in Zukunft aus Frankreich zu importieren stößt in der Bevölkerung nicht gerade auf Zustimmung. Das Gewissen der Haushalte meldet sich immer mehr zu Wort und spricht sich deutlich für den Ökostrom aus. Grüner Strom ist mittlerweile mehr als eine Überlegung wert und ist im Gegensatz zum Atomstrom umweltfreundlich und ökologisch sinnvoll. Selbst die vier größten Stromriesen in Deutschland haben verschiedene Tarife im Angebot. Die Identifikation der Verbraucher geht ganz klar auf das immer größer werdende Umweltbewusstsein zurück.

Grüner Strom wird auch von den Kosten her in den nächsten Jahren noch wesentlich weiter sinken und in einigen Jahren nicht mehr viel teurer als Atomstrom sein. Verschiedene Ökostrom Zertifikate wie zum Beispiel das RECS-Zertifikat oder das TÜV Siegel geben eine gewisse Sicherheit über die Herkunft des Stroms. Damit der Strom den Namen “Ökostrom” oder “Grüner Strom” überhaupt tragen darf, müssen mindestens 50 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energien hergestellt werden. Eine echte Innovation ist das Windrad beileibe nicht, es wird jedoch wohl in den nächsten Jahren und Jahrzenten seinen Siegeszug halten.

Der schlechte Ruf von Atomkraft führt zu einer immer größeren Identifikation mit Ökostrom bei den Verbrauchern in Deutschland. Viele Menschen wollen einfach auch einen Beitrag für die Umwelt leisten und nehmen dafür auch höhere Stromkosten in Kauf. Gründer Strom wird von Jahr zu Jahr mehr produziert und liegt mittlerweile bei knapp 20 Prozent vom gesamten Strom in Deutschland. Grüner Strom muss nicht immer teurer sein als der Strom durch Atomkraft oder Kohle, durch einen Vergleich lässt sich schnell und einfach ein günstiger Tarif finden. Die Strompreise beeinflussen die Identifikation der Menschen auf keinen Fall, wer von dem gesunden Strom überzeugt ist, der zahlt auch gerne etwas mehr. Mehr zum Thema Stromkosten könnt ihr in diesem Blog nachlesen.

Bildquelle: © ferkelraggae – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.