Mode für Männer – Stylingtipps

Tipps für Tragbares:

Bleiben wir mal realistisch: Die Kollektionen, die auf den Laufstegen der Modemetropolen gezeigt werden, sind selten eins zu eins im Alltag tragbar. Selbst modebewusste und mutige Männer geraten da recht bald an ihre Grenzen:

Oder erachtet jemand von euch transparente Plastikjacken und ultrakurze Shorts für Männer wie bei Jil Sander Men Frühjahr/Sommer 2012 wirklich als praktisch oder schmeichelnd an? Na also.

Die großen Designer inspirieren zwar immer wieder, doch letztlich gilt für die Männermode noch stärker als bei den Kollektionen für Damen das eiserne Gesetz der „Tragbarkeit“.

Tragbare Mode bedeutet aber keineswegs langweilig!

Mit den richtigen Basics kann nämlich jeder Mann ausgefallene Trendteile in seine Garderobe integrieren, ohne dass es lächerlich rüberkommt. Für das Frühjahr und Sommer gehören als Basis unbedingt Cardigans aus leichtem Strick, unifarbene Hemden, Dark Jeans und Chinos in Hellgrün, Blau und Beige in den Schrank.

Zu diesen vergleichsweise schlichten Basics lassen sich nun modische Hingucker der Saison kombinieren: Ein teilweise gebleichtes Jeanshemd, T-Shirts mit grafischem Muster oder Fotomotiven sowie Umhängetaschen oder Rucksäcke, dazu farbige Socken und Herrenschuhe (z.B. Brogues oder Monks) in Two-Tone. Aber bitte, bitte nicht alles auf einmal, es handelt sich um einzelne Ideen fürs Styling!

Für Frauen ist es selbstverständlich, sich beim Thema Mode ausführlichen Rat in Magazinen oder Blogs zu holen. Daran können sich auch Männer ein Beispiel nehmen. Auch wenn sich das Verhältnis zur Mode seit Jahren langsam ändert, Männer fürchten bei zu viel Interesse an Beauty und Fashion nach wie vor um ihr maskulines Image.

Doch warum nicht mehr über coole Labels für Männermode erfahren? Warum nicht online entdecken, welche Schuhe am besten zum Outfit harmonieren oder welche Trendfarben gerade angesagt sind?

Jeder kennt das: Was an dem einen Mann top aussieht, kann an jemand anderem unfreiwillig komisch wirken. Daher sollten sich Männer beim Styling nie verstellen oder sich verkleidet fühlen – gute Tipps sind stets auf den jeweiligen Typ angepasst.

Auf dem deutschen Modeblog Fashionboxx widmen sich die Stylingexperten genau dieser praktischen Auswahl und Kombination an Kleidungsstücken. Dafür werden brandneue und bekannte Online-Shops nach tollen Marken und Modetrends durchforstet.

Internationale Lookbooks und Kampagnen liefern darüber hinaus Inspiration für aktuelle Outfits. Nur eine „Warnung“ möchten wir am Ende aussprechen: Ihr werdet mit eurem Style plötzlich positiv auffallen!

 

Bild  © konradbak – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.