Notebooks oder Netbooks? Wohin geht der Trend?

Das Notebook hat in den letzten Jahren den Bedarf an feststehenden PCs nahezu verdrängt, jedenfalls im privaten Sektor. Es ist einfach viel besser ein mobiles Gerät zu haben, bei dem man nicht an einen bestimmten Ort gebunden ist. Doch seit 2-3 Jahren gibt es jetzt ein Gerät, dass es auch dem Notebook schwerer macht: das Netbook.

Ein Netbook ist eigentlich nichts anderes als ein Notebook, nur kleiner. Es zeichnet sich vor allem mit einer langen Akku Laufzeit aus und schnellem Internet Zugang. Der Nachteil bei Netbooks ist, dass man kein CD Laufwerk hat. Weitere Nachteile des Netbooks sind die langsamere und geringere Leistungsfähigkeit. Durch die Core 2 Prozessoren haben die Laptops eine weitaus größere Leistung und können so schneller Programme öffnen und ermöglichen mehr Prozesse. Ein weiterer Nachteil der Netbooks ist die geringere Speicherkapazität. Weil ihn Netbooks nur 2,5 Zoll Festplatten Platz finden, ist die momentane maximale Speicherkapazität bei 160 GB. Demgegenüber steht eine immense Speicherkapazität der Notebooks von über 2 TB. Dazu kommt die Größe der Netbooks. Für entspanntes Arbeiten sind meist größere Bildschirme, größere Tastaturen und Erweiterungsmöglichkeiten unerlässlich. Diese drei Punkte weisen Netbooks meist nicht auf. Der Bildschirm ist sehr klein, wobei man das Netbook auch an einen externen Bildschirm anschliessen könnte. Die Tastatur ist ebenfalls sehr eng bemessen, wobei man auch hier mit einer USB Tastatur Abhilfe schaffen könnte. Der größte Nachteil ist aber die nicht vorhandene Erweiterungsmöglichkeit. So haben nahezu alle Netbooks keine Express Card Schnittstellen, die beispielsweise das Nachrüsten von eSata Buchsen, TV Karten oder UMTS Karten zulassen.

Dies alles deutet im Moment eher darauf hin, dass das Netbook das Notebook noch nicht ablösen kann. Es bleibt zu bedenken, ob das Netbook aufgrund seiner geringen Größe überhaupt irgendwann im Stande sein wird, das Notebook abzulösen. Natürlich gibt es trotz alle dem viele Netbook Fans, die aufgrund der Vorteile des Netbooks, wie geringes Gewicht und hohe Akkulaufzeiten schon jetzt nur noch mit dem Netbook arbeiten. Jedoch kann man wirklich anspruchsvolle Programme, die hohe Rechenleistungen verlangen oder einen großen Bildschirm, wie etwa Filmschnitt, nicht über das Netbook laufen lassen, über gute Notebooks schon. Wenn sich die Technik weiter entwickeln sollte, könnte jedoch das Netbook in Zukunft einen Schritt in Richtung beliebteres Produkt machen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.