Partnersuche im Internet

Die Partnersuche über das Netz ist heute alltäglich. Es ist normal, dass sich Suchende nur von der besten Seite zeigen. Allerdings werden bei der Beschreibung der eigenen Person leider auch Falschangaben gemacht. Dahinter steckt nicht immer eine böse Absicht. Oft stimmen die eigene Wahrnehmung und das Urteil des anderen einfach nicht überein. Wer bereits einen Kontakt über eine Partnerbörse gefunden hat, sollte versuchen kleinere Schwächen offen auszusprechen, ohne sich in einem negativen Licht zu präsentieren. Der offene Umgang mit den eigenen Schwächen signalisiert Selbstvertrauen und Akzeptanz und führt zu mehr Vertrauen. Außerdem ist es ein guter Test. Reagiert der andere ablehnend, hat sich auch die Beziehungsfrage erledigt.

Genau so wichtig ist es, den anderen vor dem ersten Date besser kennenzulernen. E-Mails sind sicher ein Anfang. Wenn ein Konto freigeschaltet ist und sich die ersten Interessenten melden, sollte nichts überstürzt werden. Die Entwicklung einer Partnerschaft braucht Zeit. Eine überstürzte oder eilige Suche lässt vermuten, dass die Voraussetzungen für eine Beziehung nicht besonders günstig sind oder andere Absichten hinter der Partnersuche stecken, als die vorgegebenen. Auch der Wunsch nach einer enttäuschenden Beziehung, so schnell wie möglich Ersatz zu finden, ist zwar verständlich, führt aber oft nur zu einer weiteren Enttäuschung. Liebeskummer muss anders bewältigt werden, als durch eine Partnersuche online.

Um sich kennenzulernen, bieten viele Börsen Chats. Sie garantieren eine gewisse Anonymität und lassen trotzdem den spontanen Austausch von Gedanken und Gefühle zu. E-Mails und Briefe können sorgfältig formuliert werden. Beim Chatten aber kommt es auf Spontanität an. Eine schnelle Antwort ist oft auch eine ehrliche Antwort ist. Nach einigen Chats weiß der Suchende genug über seinen potenziellen Partner und kann entscheiden, ob er es auf ein Treffen ankommen lassen möchte.

Ein erstes Treffen sollte immer in einem öffentlichen Raum stattfinden. Am besten eignet sich eine Kneipe in einem entsprechenden Ambiente. Der erste Eindruck zählt. Zeigt sich, dass der andere sich völlig falsch dargestellt hat, erübrigen sich weitere Treffen. Wenn es funkt, ist der erste Schritt getan.

 

Bild © Benny-Weber-Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.