Schmucktrends für den Sommer

Wie fast immer kommen die Trends für Mode aus den USA – und da sind Feder Extensions der absolute Renner, wenn es um die Gestaltung der Frisur geht. Die Feder Extensions lassen sich sehr gut über das Internet beziehen. Wer aber nicht unbedingt regelmäßig die gefederten Extensions im Haar haben möchte und wer darüber hinaus auch noch eine preiswertere Alternative zu den relativ teuren Extensions sucht, kann sich auch mit langen Ohrringen behelfen. Lange Haare, kombiniert mit langen Ohrringen, in denen Federn in der Länge der Haare eingearbeitet sind, können eine tolle Alternative zu den Extensions mit Federn sein. Sollen die Extensions mit Federn echt sein, sind sehr vielfältige Angebote im Internet für den außergewöhnlichen Haarschmuck zu finden.

Auch beim Armreif sind die Trends für den Sommer 2012 auf Natürlichkeit und ein wenig Exotik ausgelegt. Perlen, kunstvoll geknüpfte Lederschnüre oder auch Halbedelsteine, kombiniert mit Leder oder Silber – das sind die Trends für den Armreif für den Sommer 2012. Ein wenig Flower Power – aber in sehr edler Form – lässt sich für die kommende warme Saison schon erkennen, wenn es um die Schmucktrends geht. Ob Gold oder Silber – ob eher zurückhaltend im Design oder wirklich auffallend und exklusiv – beim Schmucktrend für den Sommer 2012 scheiden sich nicht die Geister, denn alles ist erlaubt, was gefällt und was zum Outfit passt. Das breite Lederarmband mit großen Schmuckapplikationen, das schon ein wenig an eine römische Uniform und hier den Armschutz der Krieger erinnert, ist genauso im Trend wie das zierliche Lederbändchen mit zurückhaltenden kleinen Halbedelsteinen oder Silberelementen.

Und weil die Gold- und Silberpreise nicht mehr wirklich günstig sind, setzten Designer für den Sommer 2012 auch gern auf innovative Materialien bei der Herstellung von Schmuck – bis zu Holz und Keramik – und eben auch Federn – ist hier alles im aktuellen Trend, was gefällt.

Bild oben: © Amelia-Fox-Fotolia.com

Bild unten: ©-Maksim-Toome-Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.