Sommer 2012: Weiblichkeit im Fokus

Während in Deutschland der Herbst mit Regen, Kälte und Dunkelheit das Kommando übernommen hat, gab es in New York Anlass, schon einmal vom Sommer 2012 zu träumen. Auf der halbjährlichen Fashion Week stellten die Designer ihre Entwürfe für die heißen Monate des kommenden Jahres vor und egal, welches Model aus welchem Haus über den Catwalk lief, eins hatten sie alle gemeinsam: Ihre Kleider unterstrichen ihre Weiblichkeit.

Von den 20ern bis ins 21. Jahrhundert: So schön ist die Weiblichkei

Dabei wählten die Designer durchaus unterschiedliche Ansätze für ihre Sommermode. Ralph Lauren entschied sich für Entwürfe, die große Anleihen an den eleganten Abendkleidern der „Golden Twenties“ nahmen, während Betsy Johnson ihrem bekannten Faible für Glitzerdesign und viel Plüsch freien Lauf ließ. Kollege Calvin Klein interpretierte die Weiblichkeit – wie sollte es bei CK auch anders sein – knapp und aufreizend, während Pamella Roland ihre Models in opulenten Kleidern aus den Laufsteg schickte.
Die Entwürfe unterstrichen alle die fraulichen Bereiche des weiblichen Körpers und vermittelten eine einfache Botschaft: Es ist schön und aufregend, Frau zu sein – ganz gleich in welcher Lebenslage.

Neugierig geworden?

Diese Worte machen Dir Lust auf ein paar Bilder? Auf fashion.erdbeerlounge.de gibt es einige Schnappschüsse von den New Yorker Catwalks zu bewundern. Diese zeigen einen weiteren erfreulichen Trend: Die Zeiten der Farbenvielfalt scheinen zumindest vorübergehend hinter uns zu liegen. Die Designer wählten wenige Farben, die sich an den klassischen Kompositionen wie zum Beispiel rot-schwarz orientierten. Die Farben sollen den Schnitt der Kleider wieder mehr unterstreichen und nicht selbst eine bestimmende Rolle spielen.

 

Über die New York Fashion Week

Die New York Fashion Week findet zwei Mal im Jahr statt, gesponsert wird das ganze Event von einer bekannten deutschen Automarke mit Stern, weshalb sie manchmal auch nach dem Stuttgarter Konzern benannt ist. Zumeist findet die Woche im Februar und September statt. New York ist damit der erste Schauplatz, an denen die Designer zeigen, was es Neues auf ihren Zeichenbrettern gab. Die Fashion Week im Big Apple ist deshalb besonders wichtig, weil sie als stilgebend für alles gilt, was im Modejahr folgt.

Bild © konradbak-Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.