Sommer Haartrends: wilde Locken

Wer modisch up to date sein möchte, legt zum einen Wert auf eine stylische Garderobe und zum anderen auf eine entsprechend angesagte Frisur. Einer von den Haartrends diese Saison ist definitiv das wild gelockte Haar. Wer dabei Naturlocken hat, braucht seine Locken nur noch ordentlich in Schwung bringen. Wer hingegen mit keiner wilden Lockenpracht gesegnet ist, kann Lockenstab und Wickler nutzen, um gewünschte Locken nach Bedarf zu zaubern. Manchmal ist es für Menschen mit Naturkrause gar nicht so einfach, ihre widerspenstige Mähne stilvoll in den Griff zu bekommen, hier stehen zahlreiche Tipps, Tricks und auch Frisuren zur Verfügung, welche den wilden Locken ein trendiges Äußeres verpassen.

Lockenpracht

Wer Locken hat, kann diese hin und wieder mal so richtig toll formen und in Szene setzen. Dazu bedarf es lediglich eines geeigneten Haarwachses, welches sparsam in die Haarspitzen gegeben wird. Kokoswachs erfüllt diesen Zweck wunderbar und riecht zudem herrlich sommerlich und exotisch. Naturkrauses Haar neigt leider nicht selten zur Trockenheit. Damit die Locken auch saftig und gepflegt aussehen, werden die unteren Spitzen einzeln mit der Hand und etwas Wachs nachgeformt, zudem ist es wichtig, auf das Föhnen zu verzichten. Luftgetrocknete Locken sehen viel gepflegter und frischer aus.

Der stilvolle Haarknoten

Zu den Haartrends dieser Saison zählt auf jeden Fall der klassische Haarknoten, welcher eigentlich nie so wirklich aus der Mode gerät, da er klassisch und trendy zugleich anmuten lässt. Zu diesem Zweck werden die Haare zu einem Knoten im Nacken zusammengerollt und mit einem Haarband festgesteckt. Bei Bedarf kann auch ein Haarnetz und Haarnadeln verwendet werden. Der Haarknoten kann unten im Nacken oder oben auf dem Kopf hergerichtet werden, beide Varianten sind trendy und verleihen ein stilvolles Aussehen. Diese Frisur eignet sich zum Business-Outfit genauso wie zum Schwimmen oder zum Bummeln, die wilden Locken werden durch den Knoten hübsch gebändigt. Damit der Knoten nicht allzu streng wirkt, können hier und da einige Löckchen rausgezogen werden.

Pferdeschwanz und Haarreifen

Der Pferdeschwanz gerät nie aus der Mode und lässt dabei mädchenhaft und erfrischend anmuten. Daher gehört er auch diese Jahr wieder absolut zu den Trends. Wer sehr dicke Locken hat und diese etwas bändigen möchte, nutzt einfach zwei bis drei Haarbänder unten und oben am Zopf.

Bild © dpaint-Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.