Tattoos als Körperschmuck

Körperschmuck ist fast schon so alt wie die Menschheit selbst, Tätowierungen sind schon sehr lange eine beliebte Körperverschönerung. Schon seit vielen Jahren schmücken Männer und Frauen ihre Körper mit Tattoos, bei der Wahl des Motivs sind der eigenen Fantasie eigentlich keine Grenzen gesetzt. Oftmals wählt man ein Motiv, das eine persönliche Bedeutung hat oder Ausdruck einer bestimmten Lebenseinstellung ist. Doch auch die Motive von Tätowierungen unterliegen dem Wandel der Zeit, jedes Jahr gibt es neue, beliebte Styles und aktuelle Trends, nach denen sich die Tattoo-Motive richten.

So bringt auch das Jahr 2011 frischen Wind in die Tattoo-Szene, Sternchen in allen Größen und Formen sind gerade ganz groß im kommen. Dabei sind eher neutrale Farben angesagt, besonderes gern gesehen sind schwarz oder weiß. Beliebt sind auch Tattoo Motive mit einem gewissen Hang zur Mystik. Geheimnisvolle Drachenvögel zieren im Jahr 2011 den Körper vieler Tattoo-Liebhaber, Frauen bevorzugen oftmals Tattoo-Motive von schwarz-weiß skizzierten Feen, Dämonen oder Engeln. Die skizzierten Engel können sowohl weiblich als auch männlich sein, der Tattoo-Trend erlaubt im Jahr 2011 beides.

Auch Symmetrische oder teilweise symmetrische Figuren fallen dieses Jahr unter die aktuellen Tattoo Trends, einen zeitlosen Charakter haben dieses Jahr auch wieder verschiedene Sternzeichen und keltische Symbole. Das Zeitalter des Internets wirkt sich dieses Jahr ebenfalls auf die Trends in der Tattoo-Szene aus. Das wikileaks-Zeichen und andere Internet-Symbole sind beliebte Motive, die sich manch einer auf den Unterarm tätowieren lässt.

Angesagte Tattoo Motive gibt es im Jahr 2011 in reicher Vielfalt, die Auswahl ist groß und es gibt trendige Tattoos, die jeden Geschmack ansprechen. Bei der Wahl des Motivs sollte nicht nur nach dem aktuellen Trends gegangen werden, am wichtigsten ist, dass einem das gewählte Motiv auch wirklich gefällt. Trends kommen und gehen, ein Tattoo dagegen ist beständig und kann nur in einem aufwendigen und teuren Verfahren wieder entfernt werden.

 

Bild © Phase4Photography – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.