Trends bei Fernsehern: größer, flacher und schöner

Vorbei sind die Zeiten, in denen man für den Fernseher einen extra tiefen und stabilen Schrank reservieren musste und die hässliche schwarze Kiste den ganzen Raum verschandelte. Die neuen Flachbildfernseher folgen dem Trend, dass Möbeldesign das A und O bei Einrichtungsfragen ist und liefern nicht nur scharfe Bilder, sondern auch eine scharfe Hülle. Mehr Bild auf wenig Raum und das in tollem Design, da wird der Flachbildfernseher direkt zum Einrichtungsgegenstand mit Dekorationswert.

Wie gemalt

Dank ihrer immer flacheren Gehäuse kann man Flachbildfernseher problemlos an der Wand montieren. Ihr Gewicht benötigt kein stabiles TV-Möbel, denn durchschnittlich wiegen die Geräte nicht mehr als 10-13 kg. Ein normales Bücherregal kann so einen Fernseher schon tragen. Wer seinen Fernseher an die Wand bringt, der sollte allerdings einige Dinge beachten, damit er zum positiven Blickfang wird. So muss gegen hässliche Kabel auf jeden Fall ein Kabelkanal her, der Netz- und Verbindungskabel am besten in Wandfarbe verkleidet. Der Fernseher sollte nicht zu hoch hängen, da er sonst optisch erschlagend wirken kann. Prüfen Sie die Sitzhöhe immer von dem Platz aus, von dem sie auch fernsehen wollen – nur schön aber nicht praktisch macht da keinen Sinn. Die Hersteller geben sich gerade bei den ganz Großen redlich Mühe, das Design zu verbessern. So wird die Gestaltung zunehmend puristisch und der Rand um die Scheibe herum immer dünner. Das lässt auch große Geräte mit bis zu 50 Zoll Bildschirmdiagonale noch filigran wirken. Leider lassen sich die Hersteller ihre Designarbeit auch teuer bezahlen. So muss man grundsätzlich ein bisschen tiefer in die Tasche greifen, wenn man den Fernseher nicht nur als Fernseher, sondern auch als dekorativen Wandschmuck nutzen möchte.

Design auch beim TV-Möbel

Wem die Wandbefestigung nicht zusagt, der kann inzwischen für seinen Design-Fernseher auch aus einer großen Auswahl an Design-TV-Möbeln wählen. Passend zum Gerät, aber auch passend zu einer modernen Einrichtung gibt es die Möbel von schlicht bis raffiniert. Da der Fernseher auch eine Art Statussymbol ist, will ihn nicht jeder gleich verstecken. Wem zu viel TV aber nicht zusagt, der kann ihn elegant in einem Schrank verschwinden lassen. Es gibt Lösungen mit Türen oder Rollos, die nicht vermuten lassen wie viel Technik sie verbergen. Gerade bei den sehr großen Diagonalen kann man so verhindern, dass das Gerät den Raum zu sehr dominiert. Individuelle Lösungen sind auch möglich. Schneidern Sie doch einen Kinovorhang für ihren Fernseher. Mit eleganten Gardinenschienen und dem richtigen Stoff holen Sie sich so noch das bisschen extra Kino-Feeling ins Wohnzimmer.

 

Bild © suzannmeer – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.