Trendsportarten begeistern immer

Joggen, Radfahren und Tennis gehören zwar immer noch zu den sehr häufig ausgeübten Sportarten. Mit der Zeit möchte man jedoch gerne Abwechslung in das Sportprogramm bringen. Zum Glück gibt es eine Vielzahl an Trendsportarten, die müde Geister wieder munter machen für einen neuen sportlichen Weg.Die aktuellsten Trendsportarten im Überblick

War es früher eine Sache der ganz Kleinen, fühlen sich nun auch die Großen darin wohl. Es geht um das Bobby Car, mit dem bereits echte Rennen veranstaltet werden. Herkömmliche Bobby Cars werden mit Motoren und Verstärkungen aufgetunt und versprechen eine Menge Spaß. Extremsportarten wie Freeclimbing, Kitesurfen oder Slackline sind ebenfalls stark auf dem Vormarsch. Während bei Freeclimbing und Kitesurfen höchste körperliche Fitness eine Grundbedingung ist, benötigt man bei anderen Sportarten eher Körpergefühl und einen ausgeprägten Gleichgewichtssinn zum Halten der Balance.

Eine dieser Sportarten ist Slackline. Um Slackline zu trainieren, ist kein großer materieller Einsatz erforderlich. Ein gutes Kletterseil und zwei Bäume oder Ähnliches, zwischen die das Seil gespannt werden kann, und es kann losgehen. Slackline ist, abhängig von der Höhe, in der das Seil gespannt ist, eher risikoarm. Wer also daran Spaß hat, seine Balance wieder zu finden, ist mit Slackline hervorragend beraten.

Damien Walters ist einer der führenden Le Parkour Akrobaten. Le Parkour hat sich zu einer ausgesprochenen Trendsportart entwickelt. Der Einsatz an Ausrüstung ist kaum nennenswert bei dieser Sportart. Dafür aber die extrem hohe körperliche Fitness und turnerisches Können, die dieser Sport abverlangt. Bei Le Parkour muss eine Strecke mit unterschiedlichsten Hindernissen auf dem direkten Weg und so flüssig und ästhetisch wie möglich überwunden werden. Die Hindernisse sind Zäune, hohe Mauern und Gebäude.

Eine weitere Trendsportart, die sich für jeden eignet, der Spaß an der Bewegung und am gemeinsamen Spiel hat, ist Speedminton. Dieser Sportart wandelte sich von Badminton ab. Es wird jedoch ohne Netz und auf einer bestimmten Grundfläche im Freien gespielt.

 

Bild © dundanim-Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.