Übergrößen Kleidung: so finden Sie die richtige Größe

Kaum ein Normalsterblicher hat eine Traumfigur. Viele Menschen schaffen es gerade in die normalen Konfektionsgrößen, die sich in jedem Kaufhaus finden. Noch mehr Menschen haben aber auch schon damit so ihre Probleme. Das weiß auch die Modeindustrie, selbst wenn die Designer in den Fashion Weeks gerne superschlanke Models auf die Laufstege schicken. Modische Kleidung gibt es deswegen auch in Übergrößen. Es stellt sich nur die Frage, welche Übergröße die passende ist. Wer sich nicht sicher ist, dem hilft ein Blick in eine Übergrößentabelle.

Eine gute Tabelle für Übergrößen gibt nicht nur die verschiedenen Größen für die Umrechnung an, sie enthält auch die Maße, die bei dieser Größe wichtig sind. Die wichtigsten Maße sind der Hüftumfang, die Taille und der Brustumfang. Gemessen wird immer dicht am Körper, aber ohne sich dabei einzuschnüren. Das erklärt sich einfach daher, dass Kleidung eben zumeist dicht anliegt. Wer es etwas lockerer haben will, gibt den einen oder anderen Zentimeter dazu.

Am einfachsten ist es für denjenigen, der seine übliche Konfektionsgröße bereits kennt. Einige Tabellen beginnen mit bereits mit XL, andere erst bei XXXL. Bei den Damengrößen sind dies die Größe 46 oder 50, bei den Herrengrößen 54 oder 48. Mit steigender Größe kommt bei jedem Schritt in der Konfektion einfach ein x dazu. Häufig gibt es noch eine zweite Tabelle für alle, die nicht nur etwas mehr Umfang haben als der Durchschnitt, sondern auch noch groß dabei sind. Diese Größen sind am Buchstaben T zu erkennen, der aus dem englischen “tall” für lang abgeleitet ist.

Durch das Internet ist zwar das Angebot an schicker Kleidung in Übergröße sehr viel größer geworden, aber einfacher wird es dadurch nicht gerade, die passende Größe zu bestimmen. Die Einteilung in Zahl + XL ist zwar schon international, aber noch besser ist ein Blick auf die dazugehörigen Maße, die je nach Land wieder verschieden sein können. Genauso verschieden sind manchmal auch die Maßeinheiten. Anstelle von Zentimetern wird gerade Mode aus den Staaten, Kanada und Großbritannien in Inch gemessen. Ein Inch sind 2,54 cm und wer gerne rechnet, kann seine Maße selbst umrechnen. Ansonsten nimmt man einfach eine gute Übergrößentabelle, die die verschiedenen Maßeinheiten schon gelistet hat.

Bild: © hartphotography – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.