Wohntrends 2011: Der Bio-Ethanol Kamin

Ein Ethanol Kamin ist ideal geeignet in Wohnungen oder Häusern, in denen ein gemütliches Kaminfeuer ohne großen Aufwand gewünscht wird. Es entfallen alle Genehmigungen, die ein sonstiger Kamin braucht, der Bio-Ethanol Kamin ist zudem preiswert und sicher.

Wie funktioniert ein Ethanol Kamin?
Als Brennstoff wird Ethanol – meist Bioethanol – genutzt. Dieser verbrennt zu Wasserdampf und Kohlendioxid, wie es auch in der Atemluft zu finden ist. Im Kamin existieren eine Brennkammer, Brenndosen oder Bio-Boxen, es gibt inzwischen etliche Bauarten der verschiedenen Hersteller. Diese Brennkammern oder Fire-Boxen sind regulierbar, damit sind die Flammenhöhe und die Wärmeabgabe zu steuern. Mit einer Schiebertechnik kann die Luftzufuhr unmittelbar abgeschnitten werden, wodurch das Feuer im Ethanol Kamin sofort erlischt.

Ein Keramikschwamm in der Brennkammer sorgt für eine schöne Flamme bei gleichmäßiger Verbrennung. Die einfache Handhabung, der geringe Platzbedarf und die Möglichkeit, ihn auch mal von einem Zimmer ins andere zu transportieren, machen den Bioethanol Kamin so beliebt. Einen Rauchabzug benötigt der Bio-Kamin nicht. Das Bio-Ethanol verbrennt ohne Rauch und ist geruchsneutral.

Ethanol Kamin: Vorteile
Das einfache Wirkprinzip und der Wegfall fast aller Genehmigungen, die bei einem herkömmlichen Kamin schon bei der Herstellung eingehalten werden müssen, ermöglichen eine unendliche Designvielfalt. Ethanol Kamine findet man wirklich in allen Formen, sie passen als Wohnaccessoire in jedes Ambiente, ob rustikal, sehr klassisch oder hochmodern. Und sie sind preiswert, kleinere Modelle gibt es schon ab rund 150 Euro. Sie werden auch als Tisch- und Wandkamin angeboten, es finden sich sehr stylishe Design-Ideen.

Wer möchte, erwirbt die Ethanol-Brennkammer getrennt und integriert sie in einen bestehenden konventionellen Kamin. Das machen Kaminbesitzer, welche die Sparsamkeit und das bequeme Handling des Ethanol Kamins schätzen. Denn seien wir ehrlich: So schön Holz auch verbrennt, es macht eine Menge Arbeit und Schmutz. Wer schon einmal einen konventionellen Kamin gereinigt hat, weiß, was gemeint ist. Beim Bioethanol Kamin füllen Sie einfach den Brennstoff ein, zünden den Kamin an und schalten ihn ab, wenn Sie zu Bett gehen. Das System ist praktisch wartungsfrei, die Lebensdauer der Ethanol Kamine ist bei entsprechender Qualität zudem sehr hoch.

Bioethanol wird übrigens aus Zuckerrüben, Mais, Getreide oder Kartoffeln hergestellt, er enthält üblicherweise 96 Prozent Alkohol und wird vergällt. Die Wärmeentwicklung ist bei reinem Alkohol recht gut, Sie erkennen das Mischungsverhältnis auch an der blaugelben Flamme.

 

Bild © Aleksandr-zholobov-Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.